Orbea Teams

Shonny Vanlandingham Meisterin bei der XTERRA East Championship in Alabama

2010-06-16

Die Fahrerin des Luna Pro Teams, dem von Orbea gesponserten Team, hat im angesehenen XXTERRA Wettkampf in den Vereinigten Staaten in Pelham (Alabama) am vergangenen Sonntag den Sieg geholt

Shonny Vanlandingham, Mitglied im Luna Pro Team, hat es wieder einmal geschafft. Die erfahrene Fahrerin des Teams, das von Orbea gesponsert wird, siegte am vergangenen Sonntag, dem 13. Juni, bei der XTERRA East Championship in Pelham (Alabama). Das Rennen gehörte zur American Tour dieses Wettkampfes.

Die XTERRA American Tour umfasst 60 Rennen im gesamten Land und hat ihren Höhepunkt im September mit der Amerikanischen Meisterschaft (dieses Jahr am 25.9.), und dem wichtigsten Rennen auf internationalem Niveau: der Weltmeisterschaft, die im Oktober (am 24.) in Maui (Hawaii) stattfindet, und bei deren Klassifizierung die im Laufe des Jahres erzielten Punkte zählen.

Die Fahrerin des von Orbea gesponserten Teams hat eine Zeit von 2h 28’ 02’’ erreicht und damit bequem vor Melanie McQuaid und Lesley Paterson gesiegt, den Zweit- und Drittplatzierten mit Zeiten von 2h 42'05" und 2h 46" 28'. Neben Ihrem Sieg in der Kategorie Pro Fememina holte Vanlandingham den sechsten Platz in der Gesamtwertung.

Shonny setzte sich mit ihrem neuen Orbea Alma 20-er durch, dem weder die Hitze noch das harte Gelände des Oak Mountain State Park etwas anhaben konnten und mit dem sie sich von den anderen abheben konnte, speziell im berüchtigten Bereich „Blood Rock“ des Kurses. „Ich arbeite noch am Schwimmen, aber drei Minuten vor Melani zu liegen ist ein gutes Ergebnis für mich“, kommentierte Vanlandingham, die als 10. Frau aus dem Wasser stieg und dabei 32. Teilnehmerin des Rennens war. Klar, dass die Athletin des Luna Pro Teams das Rennen auf dem Bike und zu Fuß machte, sich auf einem phantastischen 6. Platz der Gesamtwertung positionierte und problemlos in der Kategorie der Frauen siegte, mit mehr als 4 Minuten Abstand auf die Zweitplatzierte.

Eine Woche zuvor konnte sie sich schon im BUMPnGrind MTB Pro Race durchsetzen, auf einer ähnlichen Strecke wie in Alabama. Und obwohl bei diesem Termin noch das Schwimmen und Laufen hinzukamen, war das Ergebnis dasselbe. Für viele hat das ‚29-er’ dabei eine entscheidende Rolle gespielt. „Orbea hat vor zwei Wochen sein 29-er herausgebracht und das war mein erstes XTERRA-Rennen damit. Ich liebe es. Es hat eine außergewöhnliche Traktion, du kannst deine eigene Geschwindigkeit und Energie entwickeln, und es wiegt genauso viel wie das 26-er“, kommentierte Shonny.

Der nächste Renntermin der Fahrerin des Luna Pro Teams wird die XTERRA East Championship in Richmond (Virginia) am nächsten Sonntag, dem 20. Juni sein.