Die Kunst des Wettkampfs

7 May 2019

  • Rennräder und mountainbike
  • Ride Fight Win

Veröffentlicht von Orbea

Bei der Kunst des Wettkampfs geht es nicht um den Sieg.

Es geht darum, was du auf dem Weg dorthin gemacht hast. Und besonders darum, was du nicht gemacht hast.

Es geht um die Opfer, die gebracht wurden, um die vielen Stunden des Trainings, die schlaflosen Nächte, das Leiden, die brennenden Oberschenkel und vieles mehr.

Auf der anderen Seite stehen die Leidenschaft, die Anfeuerungen, eine Hand, die dir beim Weg über den Pass hilft. Dieses erfüllende Gefühl nach einer guten Trainingseinheit, der Spaß am Teamwork, die Freude über einen außergewöhnlichen Sieg, die Umarmungen nach einer harten Etappe, die Glückwünsche der Konkurrenten.

Es geht auch um jene unsichtbaren Helfer, die nicht jubelnd über die Zielline fahren: Masseure, Ärzte, die Jungs aus dem Presseteam, deine Großmutter, deine Schwester, diese ganz besondere Person, die dir das Radfahren beigebracht hat. Diese Menschen, die nie im Scheinwerferlicht stehen, aber ohne die deine Erfolge nicht möglich wären.

Die Kunst des Wettkampfs handelt von Werten und davon, mit ihnen das Ziel zu erreichen. Wenn du als Erste oder Erster im Ziel bist, warten Champagner und Blumen auf dich. Aber wir wissen, dass du auch nach der Zielline weitertreten musst.

Denn es geht immer weiter, die Herausforderungen wachsen, die Siege werden größer und schwieriger, während das Erreichte hinter dir verblasst.

 

Die Kunst des Wettkampfs ist es, nicht aufzugeben. Selbst wenn wir verlieren.

Die Kunst des Wettkampfs ist es, nicht aufzuhören zu treten. Niemals!

Was weißt du über den Wettkampf und über Orbea? Im Laufe des Monats werden wir euch auf unseren Social-Media-Kanälen eine Reihe von Fragen dazu stellen. Die Teilnehmer mit dem größten Wissen haben Chancen auf tolle Preise.

 

anderes Post